Über 14.000 Stunden für die Sicherheit der Vordernberger Bevölkerung!

Auf ein einsatzreiches Jahr der Freiwilligen Feuerwehr Vordernberg blickte Kommandant HBI Christian Lanner am Samstag, dem 14. März 2015 bei der 140. Wehrversammlung im Rüsthaus der FF Vordernberg zurück.

In Anwesenheit der Ehrengäste Bürgermeister OAR Walter Hubner, OBR Manfred Harrer, ABI Gerhard Schöngrundner, Abteilungs-Insp. Christian Opitz und EM Bgm. a.D. Dir. Günter Speer präsentierte der Kommandant den Leistungsbericht.

Die Kameraden der FF Vordernberg leisteten bei 62 Einsätzen 1216 Stunden, aufgeteilt in 41 technische Einsätze, 17 Brandeinsätze und 4 Fehlalarme.

Darüber hinaus wurden 79 Übungen abgehalten. Ganz stolz zeigte sich HBI Lanner bei den Schulungen und Kursen, bei denen 102 Kurstage in diversen Lehrgängen an der Feuerwehrschule in Lebring absolviert wurden. Auch die Feuerwehrjugend nahm erfolgreich am Wissenstest in Niklasdorf teil.

Die 44 Mitglieder der Feuerwehr Vordernberg brachten bei insgesamt 832 Tätigkeiten 14.388 freiwillig geleistete Arbeitsstunden zum Wohle Vordernbergs und seiner Bevölkerung auf.

Dank der Unterstützung durch die Marktgemeinde Vordernberg unter Bürgermeister OAR Hubner konnten 2014 zahlreiche Anschaffungen getätigt werden, wie z.B. Schutzbekleidung und Helme, Schaumausrüstung für das TLFA, Bauteile für einen Katastrophenschutz-Rollcontainer, sowie der Ersatz der Rettungsgeräte, die altersbedingt ausgeschieden werden müssen. Außerdem konnten noch folgende Geräte für den Brandschutz im Anhaltezentrum angeschafft werden: 1 Tragkraftspritze, 2 Wärmebildkameras, 4 Pressluftflachen und ein Schnelleinsatzzelt.

Im Zuge der Wehrversammlung wurden PFM Herwig Geist und sein Sohn PFM Julian Geist gemeinsam angelobt und zum Feuerwehrmann befördert. FM Josef Zandl wurde zum Löschmeister des Fachdienstes, OFM Martina Mlatschnig zum Löschmeister und OLM Christian Heß zum Brandmeister befördert. JFM Fabian Etschmeyer und Alexander Lanner erhielten den 3. Erprobungsstreifen der Feuerwehrjugend 2 und JFM Ricardo Paulisch den 1. Erprobungsstreifen der Feuerwehrjugend 1.

Nach den Grußworten der Ehrengäste bedankte sich HBI Lanner bei den Kameraden, den Gemeinderäten, dem Gemeindevorstand, allen Gönnern, Freunden und freiwilligen Helfern, Einsatzorganisationen, Vereinen, der Vordernberger Bevölkerung, sowie dem Bereichs- und Landesfeuerwehrverband für ihre Unterstützung.